2011 bis 2014 – Eine Pause vor dem Ende

Februar 23, 2014

Ja, es gibt diesen Blog noch !

Also, was war los, wieso ist der letzte Beitrag vom 16. Januar 2011 ?

Ein einfacher Grund:

Flickr

Alles in allem hat sich schon schnell nach der Einrichtung dieses Blogs gezeigt, dass man auf diesem Weg wenige Mitglieder der Lego community erreichen kann, besonders in der deutschen Sprache. Insgesamt bietet die photosharing website Flickr eine bessere Plattform mit mehr Mitgliedern.

Somit lässt sich sage, dass dieser Blog überflüssig geworden ist.

Jedoch wurde ich einige Male auf den Blog angesprochen, insbesondere darauf, dass er inaktiv ist.

Hier ist also die offizielle Ankündigung bzw. der offizielle Schlussstrich: Dieser Blog wird nicht mehr aktuallisiert !

Ab jetzt bzw. eigentlich schon seit 2011 sind meine Modelle nurnoch auf Flickr zu finden.

Hier geht es zu meinem Fotostream: Ordo’s photostream

HINWEIS: Alle Beschreibungen sind in Englisch verfasst.

Hier noch einige Modelle aus den letzten drei Jahren:

The Jedi Order - Chapter 1.4 - "I found them !"

M-66 Motorcycle

A walk in the park...

UT-47 Kodiak Drop Shuttle

Assassin's Creed

Betrayal - Star Wars TCW "Betrayal" 6/8

The second floor

The N-11 (SHIPtember entry)

Training on Kamino

Danke an alle, die diesen Blog so lange verfolgt haben bzw. auf neue Beiträge gewartet haben.

N-11 Ordo

Journey of the „Rebelkiller“ Part 3: Der Gefangene

Januar 16, 2011

„SIR, wir verlieren Energie ! Wir haben den Haupt-…..“

Er hörte Stimmen.

„Alle Retungskapseln zum Start vorbereiten, wir müssen von diesem Schiff runt-…..“

Sie kamen durch die Macht zu ihm.

„….können es nicht mehr rechtzeitig schaffen……..das Schiff bricht auseinan-….“

Hatte er eine Vision ? Sah er die Vergangenheit ? Oder die Zukunft ? Oder war es ein Traum?

Wir treten in die Atmosphäre ein ! Bereiten sie sich auf eine heftige Landu-….

Jetzt sah er auch ein Bild. Die Züge waren verschwommen, aber er konnte das Gesicht eines Mannes erkennen.

So plötzlich wie die Vision gekommen war, brach sie auch wieder ab. Erst jetzt fiel ihm wieder ein was passiert war.
Die Order 66. Der Verrat der Klonkrieger. Der Tod so vieler Jedi. Seine Gefangennahme.

Er war gerannt. So weit er konnte. Als er kurz davor war, geschnappt zu werden, hatte er sich in eine Trance versetzt.
Anscheinend hatten die Klone den Köder geschnappt und ihn nicht getötet. Aber wo war er jetzt und wie hatte er es geschafft, aus seiner Trance zu erwachen ?
Die einzige Erkläreung war die Vision. Doch was wollte die Macht ihm mitteilen ?

Er spürte jemanden, oder etwas näher kommen. Etwas dunkles…….

——————————————————————–

„Großadmiral Kyrgan ?“ sprach der wachhabende Offizier in das Komlink.

„Hier Steviss Oliie, Erster Komunikationsoffizier des Großadmirals. Was ist ihr Anliegen ?“

„Hier spricht Loran Koun von Station G-6. Es gibt eine Veränderung bei m Zustand des Gefangenen Nr. 66. Ich habe den Befehl den Großadmiral sofort über solche Vorkommnisse zu unterrichten.“

„Der Großadmiral wird erfreut sein, dies zu hören. Er wird sich in kurzer Zeit zu ihnen begeben.“

„Vielen Dank,Sir !“

Der Offizier blickte zum Gefangenen Nr. 66 hinüber. Es war eigenartig, dass der Gefangener so plötzlich Lebenszeichen von sich gab, wo er doch fast 6 Jahre lang so gut wie tot gewesen war. Machtnutzer waren irgendwie schon unheimlich.

Etwa 20 Minuten nach dem Komgespräch traf der Großadmiral ein. Er wurde von einer Ofiizierin und einem jungen Leutnant begleitet, welcher sich als der Kommunikationsoffizier, mit dem Koun am Kom gesprochen hatte, entpupte.

Offizier Koun salutierte.

„Wie ist sein Zustand ?“ fragte der Großadmiral in barschem Ton.

„Momentan zeigt er einen leicht erhöhten Pulsschlag und stark erhöhte Gehirnaktivität.“

„Interessant. Wie haben sie ihn dazu bekommen ?“

„Ich habe nichts getan,SIR. Die Besserung seines Zustandes ist von ganz allein eingetreten.“

„Hmmm…. Ich werde ihn mir mal näher ansehen.“

Der Großadmiral ging hinüber zur Liege auf der der Gefangene lag. Seine Augen richteten sich hasserfüllt auf den Mann, der dort, vollkommen regungslos auf der Metallpritsche lag.

Der Großadmiral schaute den Gefangenen noch eine ganze Weile an, bevor er sich zu Offizier Koun umdrehte und neue Befehle gab.

„Er scheint zu sich zu kommen. Ich würde vorschlagen, sie betäuben ihn, bevor er noch ganz aufwacht. Außerdem werde ich ihnen speziell ausgebildetes Wachpersonal zur Verfügung stellen.“

„Vielen Dank,SIR !“

„Ach, und noch etwas: Admiral Gelderfield darf auf keinen Fall von diesem Gefangenen wissen, verstanden ?“

„Ja, SIR !“

Der Großadmiral marschierte mit seinem Gefolge hinaus. Offizier Koun war froh nicht mehr in seiner Gegenwart zu sein. Jedes Mal, wenn er mit dem Großadmiral sprach, lief es ihm eiskalt den Rücken hinunter. Der Typ war einfach unheimlich.

Er gab dem Medidroiden den Befehl den Gefangenen zu betäuben. Während der Medidroide seiner Arbeit nachging, träumte Koun schon von einem ausgedehnten Urlaub auf Naboo, wo er sich keine Sorgen um unheimliche Admiräle und halbtote Gefangene machen musste.

————————————————————————————————–

Jetzt wusste er, wo er war. Und er wusste, wer ihn gefangen hielt. Aber am wichtigsten war es, dass er nun wusste was er zu tun hatte. Er würde diesen Mann suchen. Diesen Gelderfield. Als der Großadmiral diesen Namen genannt hatte, war vor seinem inneren Auge das Gesicht aus der Vision wieder aufgeflackert. Das konnte kein Zufall sein.

Aber jetzt sollte er wieder betäubt werden. Wenn er wieder in eine so große Ohnmacht fallen sollte wie zuvor, waren seine Chancen diesen Gelderfield zu finden und die Bedeutung seiner Vision zu ergründen gleich Null. Es gab nur einen Weg.

Als der Droide sich über ihn beugte und ihm die Spritze verabreichen wollte, richtete er sich blitzschnell auf und stieß den Droiden mit aller Wucht zurück.

Die Beinservos des Droiden waren auf so einen plötzlichen Rückschlag nicht vorbereitet und gaben nach. Der Droide fiel zu Boden.

Nun war da noch der menschliche Wachmann, der ihn erschrocken anstarrte.

„N-nein…n-n-nicht…“ stammelte der Wachmann noch, aber da flog er schon, von einer unsichtbaren Macht ergriffen durch den Raum,gegen die Wand und sackte leblos zusammen.

Nun musste er einen Weg hinaus finden…….

Die Gänge hinter der Tür würden bewacht werden und man würde ihn verfolgen. Ihm blieb nur ein Weg.

Mit der Macht ergriff er die Lampe, die vor dem Fenster stand und schob sie bei Seite.

Das Gleiche machte er auch mit der Liege, wobei er diese zur Sicherheit noch gegen den Medidroiden schleuderte, sodass auch dieser keine Informationen mehr preisgeben konnte.

Nun gab es nur noch ein Hindernis. Er sammelte all seine Machtenergie…………………………..

Die Scheibe zersprang mit einem ohrenbetäubenden Klirren.

Nun musste er nur noch diesen Gelderfiled finden.

Die Jagd hatte begonnen…….

Sorry, dass ich so lang für den neuen Teil gebraucht habe. Ich hoffe er gefällt euch. Ich wusste bei der letzten Szene nicht genau, welches Bild das Beste ist, also hab ich einfach mal alle drei eingefügt 😉

Weihnachten bei den Skywalkers

Dezember 23, 2010

Hier ist nun mal ein weihnachtliches MoC.

Die Skywalkers feiern Weihnachten zu Hause auf Naboo. Anakin hat für das Fest einen tollen Weihnachtsbaum besorgt und auch ein super Geschenk für Luke gefunden. Die Kinder Luke und Leia freuen sich riesig beim Anblick ihrer Geschenke und Luke ist ganz stolz, als er sein Geschenk auspackt und ein Lichtschwert zum Vorschein kommt.

The Skywalkers are celebrating christmas

Luke's present

Dises MoC ist auch mein Beitrag zum Repubrick „Weihnachtswettbewerb“

Frohe Weihnachten allerseits !

Video zum „The Force Unleashed“ MoC

Dezember 14, 2010

Hier mal ein kleines Video/ kleiner Brickfilm das/ den ich zu meinem TFU MoC gemacht habe:

In der TIE-Fighter Werft

Dezember 12, 2010

Hier hab ich mal eine Szene aus „Star Wars The Force Unleashed“ nachgebaut.

Starkiller, der geheime Schüler Darth Vaders, wurde von diesem auf eine geheime Mission geschickt. Er soll den flüchtigen Jedi Rahm Kota, der mit seiner Miliz eine TIE-Fighter Fertigungsanlage im Orbit über Nar Shadar angreift, finden und töten.

Der junge Starkiller begibt sich in die Werft und bahnt sich den Weg durch Horden von, sich bekämpfenden Rebellen und Sturmtruppen.

Kurz vor seinem Ziel, dem Kontrollraum, stellt sich ihm eine Gruppe von Rebellen entgegen.

Starkiller entfesselt die dunkle Seite der Macht………..

Starkiller entfesselt die Macht

At the TIE-Fighter factory

At the TIE-Fighter factory

Blick durch die Panzertür


Order 66 auf Kashyyyk

Oktober 31, 2010

Während der letzten Tage waren aufdem Planeten Kashyyyk sehr viele Jedi eingesetzt worden, um die Klontruppen für eine der letzten und entscheidensten Schlachten der Klonkriege ins Feld zu führen.Als die Hauptstreitmacht der Seperatisten die Stadt Kachirho erreichte und mit dem Angriff begann, befanden sich die Klontruppen, die weiter im Inland stationiert waren, noch in der Vorbereitung auf den Angriff, da die Droidenarmee ihre Stützpunkte vorraussichtlich erst in einigen Stunden erreichen würde.

Der Stützpunkt auf Kashyyyk

Der Stützpunkt bestand aus einem, von den Wookies errichtenet, Baumhaus, in welchem sich ein Holotisch befand.

Das Baumhaus

Das Baumhaus wurde von einem Massiven Baum getragen, der angeblich schon mehrere hundert Jahre alt sein sollte.

Der Baum

Durch seine erhöhte Lage konnte der Stützpunkt sehr gut verteidigt werden. So war im Baumhaus auch eine Kanone aufgestellt, mit der jeder Feind in einem Radius von ca. 1 km beschossen werden konnte.

Die Kanone

Als nun die Festnahme des Obersten Kanzlers Palpatine, alias Darth Sidious, auf Couruscant scheiterte und Anakin Skywalker zu seinem neuen Schüler wurde, war für den Sith Lord die Zeit gekommen, seinen, über Jahre ausgearbeiteten Plan in die Tat umzusetzen. Mit dem Erteilen der Order 66, einem Befehl zur sofortigen Vernichtung aller Jedi, sollte die dunkle Seite der Macht ein für alle Mal die Herrschaft über die Galaxis an sich reißen. Ausgeführt werde sollte dieser Befehl von den Klontruppen, die, über die ganze Galaxis verteilt, den Jedi zur Seite standen.

Auch der Jediritter Jodalak Gorunal befand sich zu dieser Zeit auf Kashyyyk. Der junge Rodianer ahnte nichts von seinem Schicksal und hatte volles Vertrauen in seinen obersten Untergebenen, Commander Luuk. Dieser befand sich gerade gemeinsam mit zwei einheimischen Wookies und einigen seiner Truppen in seiner Komandozentrale und plante die Verteidigung des Stützpunketes, als das bläulich schimmernde, holografische Bild des Obersten Kanzlers auf sienen Holotisch übertragen wurde.

Darth Sidious erteilt die Order 66

Darth Sidious: „Die Zeit ist gekommen ! Führt die Order 66 aus !“

Commander Luuk: „Sehr wohl, mein Lord !“

Der Commander kontaktierte siene Truppen über sein Helmkomlink und leitete den Befehl weiter.

Commander Luuk: „An alle Truppen: Führt die Order 66 aus ! Tötet den Jedi ! Ich wiederhole: Tötet den Jedi !“

Die Klontruppen erhalten die Order 66

Auf diesen Befehl hin wurde Jodalak Gorual vone einigen Klontruppen, mit denen er sich auf Patrullie befand, erschossen.

Jodalak Grorual auf Patrullie mit einigen Klontruppen

Die meisten Jedi wurden von den Klontruppen getötet, da sie mit solch einem Verrat nicht gerechnet hatten.

Mehr Bilder findet ihr wie immer auf Flickr

 

Dieses Modell ist außerdem auch mein dritter Beitrag für den Repubrick Bauwettbewerb: Order 66 und fällt in Kategorie 4, da er weit mehr als 600 Teile hat.

Couruscant Taxi

Oktober 24, 2010

Für meinen zweiten Beitrag zum „Repubrick Bauwettbewerb: Order 66“ habe ich mich mal an ein Couruscant Taxi herangewagt.

Die Lufttaxis die durch die breiten Häuserschluchten Couruscants fliegen sind eines der Haupttransportmittel auf dem Planeten. Im Gegensatz zu privaten Luftspeedern dürfen sie nämlich die automatisierten Routen verlassen und von den Piloten im „Freiflugmodus“ durch das unübersichtlicher Gewirr von Luftstraßen gesteuert werden. Bevor ein Pilot eine Freifluglizenz erhält muss er strenege Tests bestehen und beweisen, dass er die nötigen Reflexe besitzt um sich in der, sich ständig ändernden Verkehrslage, zurechtzufinden und auf Notfälle angemessen zu reagiern.

The taxi


BARC-Speeder

Oktober 23, 2010

Ich hab nun auch mal eine eigene Version vom BARC-Speeder gebaut. Einige werden sie vielleicht schon von Flickr kennen, aber ich stelle sie trotzdem mal hier rein.

Ich hoffe, sie gefällt euch 😀

BARC-Speeder

AT-RT

Oktober 5, 2010

Irgendwie hat mir die orginal Leog Version des AT-RT nie wirklich gut gefallen. Daher hab ich nun meine eigene Version gebaut.

Ich hoffe, sie gefällt euch 😀

AT-RT

Weitere Fotos findet ihr bei Flickr

Star Wars The Force Unleashed 2

Oktober 1, 2010

Bald ist es sowit. Alle Star Wars Fans haben wieder einen Grund sich zu freuen. Am 28.10.2010 erscheint das Videospiel „Star Wars: The Force Unleashed 2“

Dazu sind bereits zwei Trailer erschienen. Im zuletzt erschienen Trailer muss sich der Hauptcharakter Galen Marek (alias „Starkiller“ ) mit seeeeehr vielen Sturmtruppen und einem fiesen, spinnenähnlichen Roboter herumschlagen. Ich habe mal versucht diesen „netten“ Roboter nachzubauen.

Alle die den Roboter nicht kennen sollten sich, bvor sie sich das Modell anschauen nocheinmal den Trailer ansehen:

Der Roboter den ich nachgebaut habe, ist zwischen 2.35 und 3.25 zu sehen.

Nun die Bilder:

Der Roboter

Der Roboter

Seitenansicht

Seitenansicht